Witronic & Ceia - Gemeinsam sind wir stark

Seit nun mehr als 20 Jahren arbeiten wir eng mit Ceia zusammen und vertreiben die markführenden Metalldetektoren exklusiv in der Schweiz. Nebst kompetenter Systemberatung bieten wir auch Serviceinterventionen aller Art mit von Ceia zertifizierten Servicetechnikern an, um unseren Kunden eine störungsfreie Produktion zu gewährleisten.

Im Rahmen der guten Zusammenarbeit, hat uns im April Herr Gianluca Lisi von Ceia einen Besuch abgestattet. Gemeinsam mit unserem Herrn Raphael Kunz haben wir verschiedenste namhafte Kunden in der Pharmaindustrie besucht, die seit Jahren auf Ceia Metalldetektoren und die Witronic AG vertrauen.

Während wir Euch in einem früheren Beitrag über die allgemeinen Vorzüge der verschiedenen Ceia Pharma Metalldetektoren berichtet haben, konzentrieren wir uns in diesem Beitrag auf einen ganz illustren Artgenossen.

Im Laufe der Besuche drehten sich die Diskussionen häufig um die maximale Detektionsleistung eines Metalldetektors. Dank Spezialkonstruktion und der patentierten und bewährten Multispektrum Technologie hat Ceia hier mit dem THS/PH21-D25 ein Ass im Ärmel, dass seinesgleichen vergebens sucht.

Der D25 ist der Metalldetektor mit der mit Abstand höchsten Empfindlichkeit auf dem Markt. Bei einer Durchsatzleistung von Tabletten, Kapseln und Dragees von bis zu 30'000 Stück pro Stunde erreicht der D25 die folgenden Detektionsleistungen:

  • Eisenhaltige Metalle:         0.15 mm
  • Nichteisenhaltige Metalle:     0.20 mm
  • Edelstahl:        0.25 mm

Diese Detektionsleistung ist, auf die Masse bezogen, rund 25% und mehr besser als die nächstbeste Alternative.  

Ein Bild, das Kreis, Design enthält.Automatisch generierte Beschreibung
Mit dem D25 werden selbst kleinste Kontaminationen erkannt

 Aufgrund dieser Performance eröffnen sich nebst dem Einsatz in R&D oder der Produktion von Kleinstchargen zusätzliche Verwendungsmöglichkeiten.

Drei Fliegen auf einen ‘Tätsch’

Einer der besuchten Kunden verwendet den D25 beispielsweise für die Feinsortierung von aus dem Produktionsprozess ausgeschleusten Tabletten. Aufgrund der Durchsatzgeschwindigkeit werden beim Ausschleusen im normalen Produktionsprozess immer auch nicht-kontaminierte Tabletten aussortiert. Mit der Nachkontrolle, können dann mit dem D25 die Guten ins Töpfchen und die schlechten ins Kröpfchen gelegt werden. Dadurch wird nicht unnötig Material entsorgt, was vor Allem bei teuren Inhaltstoffen aber auch aus Nachhaltigkeitsgedanken wertvoll ist.

Zusätzlich dient der D25 dann auch gerade als Sherlock Holmes für die Ursachenermittlung und kann zur Freigabe von Rework-Material verwendet werden.

Ultrasensitiver Metalldetektor THS/PH21N-D25 mit integriertem Ausschleusesystem

Demonstrationen und Beratung

Bei Bedarf führt Witronic gerne Demonstrationen direkt vor Ort oder alternativ bei uns Showroom in Rothrist durch. Jetzt Beratung anfordern

Weitere Informationen zu den einzelnen Modellen und ihren Funktionalitäten finden Sie auf der Witronic-Website.

Die Zukunft ist jetzt!

Ganz zum Ende seines Besuches hat uns Gianluca Lisi dann noch etwas ins Ohr geflüstert: Ceia wird an der diesjährigen ACHEMA in Frankfurt vom 10.-14. Juni etwas neuartiges für die Pharmaindustrie präsentieren.

Neugierig? Gerne laden sie die Witronic AG und Ceia dazu ein, live mit dabei zu sein!

Hier melden für ein kostenloses ACHEMA Ticket!

Anhang herunterladen